↑ Zurück zu Sicherheit

Paßwort überschreiben

Manchmal muss man das Administratorpasswort einer Windows 2000/XP/2003/Vista/2008/Windows 7/8 – Installation überschreiben. Zum Beispiel, weil es einfach vergessen wurde. Hier bietet das Tool Offline NT Password & Registry Editor die kostenlose Möglichkeit dazu. Außerdem kann man damit die Registry-Dateien von Windows bearbeiten.

Vor dem ersten Start muss die ISO-Datei auf CD gebrannt werden. Das kann man z.B. mit Nero machen.

Nach dem booten der CD wählt man die Partition aus, an der man sich anmelden möchte. Das ist üblicherweise die Boot-Partition, die auch der Standardvorschlag des Programmes ist. Es reicht also ein einfacher Druck auf die Returntaste.

Dann muss der Pfad zur Registry angegeben werden, was entweder WINNT oder WINDOWS sein kann und vom Programm meißt automatisch erkannt wird. Zum Beispiel [WINDOWS/system32/config]. Dann reicht wieder die Return-Taste.

Nun muss man entscheiden, was bearbeitet werden soll. Passwort oder Registry-Edit. Wir wählen Passwort.

Alle Benutzeraccounts werden aufgelistet. Der vorgewählte Administratorzugang wird mit Return bestätigt.

Sicherer als ein neues Passwort zu vergeben, ist es, das alte einfach nur zu löschen. Hier also den Punkt Clear (blank) auswählen.

Wichtig: Diese Paßwortänderung muss nun noch im System gespeichert werden!
Dazu verlassen wir den Paßwortmodus mit der Eingabe eines Ausrufezeichen „!“ zur Rückkehr ins Hauptmenü.

Hier gibst du ein „q“ zum Verlassen des Programmes ein. Bei der Frage, ob die Daten auf die Platte geschrieben werden sollen, ist ein „n“ vorgegeben. Es muss also ein „y“ eingegeben und mit Return bestätigt werden.

Nun entfernst du die CD und startest den Rechner neu. Das Administratorpaßwort sollte nun nicht mehr vorhanden sein.